Einladung Programm Handwerker und Bauernmarkt Sonderveranstaltungen
Anfahrtskizze Ortsplan Grenzlandhöfe Kabarett Elsass-Pfalz
Grenzlandmedaille     Download

Einladung zum 18. GRENZLANDFEST in Kapsweyer, Juni 2017

In diesem Jahr feiert die Grenzlandgemeinde Kapsweyer vom 23. bis 27. Juni zum 18. Mal ihr Grenzlandfest.

Initiiert wurde das Fest mit dem Wunsch, dass die Menschen auf beiden Seiten der Grenze miteinander feiern und sich dadurch wieder besser kennen lernen.

Die Eröffnung unseres Grenzlandfestes beginnt traditionell mit der Verleihung der Grenzlandmedaille durch den Landkreis Südliche Weinstraße. Zum 30. Mal wird die Grenzlandmedaille an Personen „vun hiwwe un driwwe“ verliehen. In diesem Jahr werden von der deutschen Seite der Feuerwehrinspekteur des Landkreises Südliche Weinstraße, Herr Rudi Götz, und von der französischen Seite der Chef d'unité territoriale de Wissembourg, Monsieur Bernard Riedinger, ausgezeichnet. Die Begegnung der Menschen von beiden Seiten der Grenze soll im Mittelpunkt des Festes stehen. Neben dem Festabend am Freitag werden am Samstag eine Oldtimer-Ausstellung und am Sonntag alte Handwerkskunst sowie ein Bauern-und Ökomarkt mit Produkten aus dem gesamten Paminaraum angeboten. Ferner stellen Künstler von beiden Seiten der Grenze ihre Werke aus. Als ein weiterer Höhepunkt des Grenzlandfestes und ein Beweis der guten Zusammenarbeit findet an beiden Tagen die Begehung der 20-jährigen Reaktivierung der Bahnstrecke Winden-Wissembourg statt. Zum feierlichen Anlass werden zum Jubiläum Dampfzüge sowie Oldtimerbusse von der französischen Seite fahren. Zu unserem Elsässer- Pfälzer Kabarettabend am Montag können wir in diesem Jahr von der elsässischen Seite Robert-Frank Jacobi und Anita Pirman-Lorin und für die pfälzische Seite die Anonyme Giddarischde auf der Bühne begrüßen.

Die Gemeinde Kapsweyerer und die örtlichen Vereine würden sich freuen, wenn viele Gäste das Grenzlandfest besuchen würden und neue Kontakte und Freundschaften geknüpft werden.

Erreichen können Sie Kapsweyer auch mit dem Zug stündlich von Neustadt, Landau, - bzw. Karlsruhe, Wörth, Winden, in Richtung Weißenburg.