Aktuelle Meldungen aus Kapsweyer


Herzlichen Glückwunsch Herr Alfons Paul zu seinem 80. Geburtstag


Herzlichen Glückwunsch zum 80. Geburtstag

Am Freitag, 14. Juni feierte Herr Alfons Paul im Kreise seiner Familie seinen 80. Geburtstag. Herr Paul ist in Kapsweyer geboren. Im Alter von drei Jahren zog die Familie nach Steinfeld, wo er auch 1939 eingeschult wurde. Im September 1939 musste auch Alfons Paul zusammen mit seiner Mutter und seinen beiden Geschwistern Steinfeld Richtung Oberfranken verlassen. Nach einem Jahr im Frankenland konnte die Familie nach einem kurzen Aufenthalt in Hochstadt bei Landau wieder zurück nach Steinfeld in ein zerstörtes Dorf. Gemeinsam mit der Mutter, der Vater war mittlerweile als Soldat in Russland, wurde Gemüse und Getreide angebaut, um den eigenen Lebensunterhalt zu erwirtschaften. Nach dem Krieg und Beendigung der Schulzeit erlernte Herr Paul das Küferhandwerk in Altdorf. In seinem Lehrbetrieb wurden neben Herbstbütten auch runde und ovale Fässer hergestellt. So musste er als Gesellenstück ein 100 Liter Holzfass in einer fremden Werkstatt von Hand ohne Maschineneinsatz herstellen. Nach seiner Weiterbildung in verschiedenen Wein- und Getränkeverarbeitenden Betrieben legte Herr Paul 1957 an der Weinbauschule in Neustadt die Meisterprüfung als Holz und Weinküfer ab.
1958 machte sich Alfons Paul selbständig und gründete ein Geschäft für Küferei und Weinhandel zu dem später noch eine eigene Schnapsbrennerei kam. Im selben Jahr heiratete er seine Ehefrau Elisabeth. Zusammen führten sie noch eine Gaststätte, die viele noch als „Weinklause“ kennen. Nachdem in den 60er Jahren die Nachfrage nach Küfereiprodukten rapide zurückging, baute er zur Gaststätte noch einen Tanzsaal, der außerdem für Familienfeiern und zum Proben des Gesangvereins genutzt wurde. Als weitere Standbeine hatten sich über die Jahre auch der Handel mit Getränken und die Annahme von Trauben für verschiedene Erzeugergemeinschaften entwickelt. Nach dem Tod seine Ehefrau, die leider mit 47 Jahren viel zu früh verstarb, wurde der Gaststättenbetrieb eingestellt.
1992 baute sich Herr Paul in Kapsweyer ein Einfamilienhaus das er mit seiner Ehefrau Helga bewohnt. Gemeinsam pflegen sie ihren Garten und gehen in ihrer Freizeit viel Wandern und Radfahren. Gerne ist er auch seinem Sohn Andreas bei der Annahme der Trauben während der Weinlese behilflich.
Seinen Ehrentag konnte er zusammen mit seinen sechs Kindern, acht Enkelkindern und vielen Verwanden verbringen, die ihm für die weiteren Lebensjahre alles Gute und Gesundheit wünschten Neben den Vertretern vieler Vereine aus Steinfeld und dem Pfälzerwald-Verein aus Kapsweyer wünschten Bürgermeister Hermann Paul und Beigeordnete Renate Ehrstein dem Jubilar alles Gute, Gesundheit und noch viel glückliche Jahre im Kreise seiner Familie.

home

zurück