Aktuelle Meldungen aus Kapsweyer


Engagiertes Wirken von Herr Karl-Heinz Schneider geehrt


Engagiertes Wirken geehrt

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde in der Staatskanzlei in Mainz wurde am Montag,
13. August 2012, Herrn Karl-Heinz Schneider die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz durch Herrn Ministerpräsident Kurt Beck verliehen.
Mit der Verleihung der Verdienstmedaille würdigte Ministerpräsident Kurt Beck das ehrenamtliche Engagement von Karl-Heinz Schneider als ehrenamtlicher Versicherungsberater des Deutschen Rentenversicherung Bundes, sowie für sein Engagement in der Gemeinde Kapsweyer.
Bereits 1986 wurde Herr Schneider zum ehrenamtlichen Versichertenberater für die damalige Bundesversicherungsanstalt für Angestellte (jetzt Deutsche Rentenversicherung Bund) berufen. Seit dieser Zeit hilft er mit mehreren Hundert Beratungen pro Jahr, Versicherten bei der Kontenklärung, nimmt Rentenanträge entgegen und leitet diese an die zuständigen Rentenversicherungsträger weiter. Er kümmert sich um die Aufbereitung der Anträge von ehemaligen DDR-Versicherten und von Russland-Deutschen, versteht sich dabei als Bindeglied zwischen Verwaltung und Bürgern. Zusätzlich betreut er Patientinnen und Patienten im Pfalzklinikum Klingenmünster und hält Beratungstage in Landau, Kandel und Bad Bergzabern ab.
Ehrenamtlich engagiert hat sich Karl-Heinz Schneider auch über viele Jahrzehnte im Gemeindeleben von Kapsweyer. Sein beruflicher Werdegang hatte ihn 1965 von der DAK Bad Kreuznach nach Bad Bergzabern geführt. Bereits im Frühjahr 1966 erfolgte der Umzug nach Kapsweyer. Durch sein offenes Wesen und sein Engagement in verschiedenen Vereinen fand er schnell Freunde in seiner neuen Heimat. Bei der 600 Jahrfeier 1968 trug er durch sein Mitwirken wesentlich zum Gelingen des Festes und des Festumzuges bei. In den Folgejahren war er immer wieder bereit Verantwortung in verschiedenen Vereinen und in der Gemeinde zu übernehmen. So war er Mitbegründer des Pfälzerwaldvereines, fünf Jahre deren Vorsitzender und über viele Jahre Wanderwart des Vereins. Einige Jahre war er außerdem Mitglied im Vorstand des örtlichen Fußballvereins und sang über 30 Jahre lang als Tenor im Gesangverein Kapsweyer. Engagiert hat sich Karl-Heinz Schneider auch bei der Entstehung und Organisation der Gemeindepartnerschaft mit Burgebrach, sowie als Mitglied des Gemeinderates von 1981 bis 1986. Gerne bereicherte er über viele Jahre mit gelungenen Beiträgen Faschingveranstaltungen in der Region. Seit 1995 im Ruhestand, widmet er sich heute gemeinsam mit seiner Ehefrau Gertrud überwiegend seinem Garten und ist an den Wochenenden Gast in verschiedenen Weinstuben. Sein größtes Hobby, die ehrenamtliche Betreuung der Versicherten der Deutschen Rentenversicherung übt er bis heute seit über 25 Jahre aus. So wurde Herr Schneider im September vergangenen Jahres auch von der DRV in Berlin für 25 Jahre im Dienste der Versicherten und Rentner als „Helfer in der Nachbarschaft“ geehrt.
Wie Ministerpräsident Kurt Beck würdigte auch 1. Kreisbeigeordneter Nicolai Schenk das Engagement im Ehrenamt, ohne dieses Engagement unsere Gesellschaft nicht funktionieren würde. Deshalb ist es auch künftig wichtig, dass sich immer wieder Personen finden, die bereit sind sich für die Allgemeinheit zu engagieren.
Im Namen der Verbandsgemeinde Bad Bergzabern und der Ortsgemeinde Kapsweyer gratulierten Verbandsbürgermeister Hermann Bohrer und Ortsbürgermeister Hermann Paul Herrn Schneider zu seiner Ehrung mit der Verdienstmedaille und bedankten sich für sein Engagement in der Gemeinde. Beide verbanden ihre Glückwünsche auch mit dem Wunsch, dass er auch weiterhin als Berater für Hilfesuchende zur Verfügung steht.

home

zurück