Aktuelle Meldungen aus Kapsweyer


Herzlichen Glückwunsch für Frau Elisabeth und Herr Erwin Bitterwolf zu ihrer Goldenen Hochzeit


Herzlichen Glückwunsch zur Goldenen Hochzeit

Am Freitag, 13. Mai feierten Elisabeth und Erwin Bitterwolf im Kreise ihrer Familie ihr goldenes Ehejubiläum. Noch gut können sich beide daran erinnern, dass vor 50 Jahren, als sie sich in Vollmersweiler das Ja-Wort gaben, die Sonne ebenso schien wie bei ihrem goldenen Jubiläum. Zu Fuß zog die Hochzeitsgesellschaft damals nach der standesamtlichen Trauung in die ca. 2 km entfernte Kirche nach Schaidt, wo das Paar den kirchlichen Segen erhielt.
Kennen gelernt hat sich das Paar bei Treffen mit Freunden und bei Besuchen von Frau Bitterwolf bei ihrem Onkel in Kapsweyer.
Frau Bitterwolf ist auf dem Neuhof in Schweighofen geboren und in Vollmersweiler aufgewachsen. Nach ihrer Schulzeit arbeitete sie bis zur Geburt ihres ersten Kindes als Waldarbeiterin. Herr Bitterwolf ist in Kapsweyer geboren und aufgewachsen. Mit 11 Jahren erlebte er den Ausbruch des zweiten Weltkrieges und wurde zusammen mit seinen Eltern nach Marktgreiz in Oberfranken evakuiert. Während des Krieges begann er eine Lehre als Former in einer Eisenfabrik in Landau. Kriegsbedingt musste er 1944 seine Lehre abbrechen und wie viele Kapsweyerer das Dorf zum zweiten Mal verlassen. Nach dem Krieg arbeitete er für ein Jahr bei der Firma Fischer im Straßenbau, weitere fünf Jahre verdiente er sich sein Geld in der Ziegelei in Bad Bergzabern. Eine feste Größe war Herr Bitterwolf bei der Firma Schlüter für die er 28 Jahre arbeitete. Engagiert war Erwin Bitterwolf über 35 Jahre bei der Freiwilligen Feuerwehr und viele Jahre als Posaunist beim Musikverein. In der Gemeinde begleitete er außerdem über 20 Jahre das Ehrenamt eines Feldgeschworenen und war in dieser Funktion bei vielen Vermessungen in der Gemeinde aktiv beteiligt.
Gerne geht er noch in seinen Garten und an den Sonntagen besucht er fast regelmäßig die Heimspiele der Viktoria. Frau Bitterwolf verbringt sehr viel ihrer Zeit beim Lesen und als Abwechslung besucht sie regelmäßig die Treffen in der Seniorenstube. Schon zum Ritual geworden ist für beide das abendliche, gemeinsame „Mensch-Ärger-Dich-Nicht“ Spielen.
Stolz sind die Jubilare auf ihre vier Kinder und sieben Enkelkinder, die regelmäßig die Eltern und Großeltern besuchen. Dass man in 50 Jahren nicht nur Freude erlebt, mussten auch sie erfahren, als ihr fünftes Kind in Folge eines Unfalles verstarb.
An ihrem Jubeltag durften Elisabeth und Erwin Bitterwolf viele Glückwünsche von Verwandten, Nachbarn und Freunden entgegen nehmen.
Im Namen der Ortgemeinde Kapsweyer wünschten Bürgermeister Hermann Paul und Beigeordneter Harald Kühn dem Jubilarpaar alles Gute, Gesundheit und noch viel glückliche gemeinsame Jahre im Kreise ihrer Familie.

home

zurück