Aktuelle Meldungen aus Kapsweyer


Herzlichen Glückwunsch Herrn Josef Frankfurter zu seinem 80. Geburtstag


Herzlichen Glückwunsch zum 80. Geburtstag

Bei schönem Vorfrühlingswetter feierte Herr Josef Frankfurter am Sonntag, dem 20. März im Kreise seiner Familie seinen 80. Geburtstag.
Herr Frankfurter ist in Kapsweyer geboren, wo er auch bis zu seinem 8. Lebensjahr wohnte. 1939 ereilten auch ihn und seine Familie die Schrecken des zweiten Weltkrieges. Wie fast alle Kapsweyerer wurde auch seine Familie beim Ausbruch des Krieges evakuiert. Eine neue Bleibe fanden sie schließlich im oberfränkischen Lichtenstein. Da in Kapsweyer viele Häuser zerstört waren, wohnte er nach dem Krieg bis 1952 in Dierbach. Nach Beendigung seiner Schulzeit arbeitete Herr Frankfurter bis 1969 im Ziegelwerk in Bad Bergzabern. In den ersten Jahren fuhr er den Zug, der den Ton von der Tongrube im Bereich der heutigen Seniorenresidenz zur Weiterverarbeitung in Ziegelei brachte, dessen Gleise sich neben der Steinfelder Straße befanden. Nachdem das Verkehrsaufkommen immer größer wurde, wurden die Schienen entfernt und der Transport auf LKWs verlagert. Nach der Schließung der Ziegelei und weiteren kurzzeitigen anderen Beschäftigungsverhältnissen arbeitete Herr Frankfurter bis zu seinem krankheitsbedingten Ausscheiden aus dem Berufsleben1982, acht Jahre bei David & Bader in Kandel.
In jungen Jahren spielte Josef Frankfurter auch Fußball bei der Viktoria in Kapsweyer. Nach seiner aktiven Laufbahn war er von 1961 bis 1973 Spielleiter und Mitglied der Vorstandschaft. Leider kann er heute gesundheitsbedingt bei den Spielen seiner Viktoria nicht mehr dabei sein.Umso intensiver verfolgt er die Spielberichte in der Rheinpfalz. Eine weitere Leidenschaft von Josef Frankfurter ist das Kartenspiel. Ein wenig bedauert er, dass heute nicht mehr so intensiv „Schafkopf“ gespielt wird, wie in den früheren Jahren in Gastwirtschaften in der Gemeinde. Mit Hilfe des Fahrdienstes seiner Tochter ist es ihm möglich sich mit Freunden zum Karten spielen und zu einem Plausch zu treffen.
Sehr gefreut hat sich Herr Frankfurter über die guten Wünschen seiner Ehefrau, seiner Töchter und Schwiegersöhne, sowie von seinen fünf Enkeln und fünf Urenkeln. Viele gute Wünsche konnte er auch von Verwandten, Nachbarn und Freunden entgegen nehmen. Im Namen der Ortsgemeinde Kapsweyer wünschten Bürgermeister Hermann Paul und Beigeordneter Harald Kühn dem Jubilar alles Gute, Gesundheit und viele glückliche Jahre im Kreise seiner Familie.

home

zurück