Aktuelle Meldungen aus Kapsweyer


Herzlichen Glückwunsch Herrn Ernst Friedmann zu seinem 75. Geburtstag


Herzlichen Glückwunsch zum 75. Geburtstag

„Was, de Ernschd isch schun fünfesiebzich“ ist die erste Aussage, wenn jemand in der Gemeinde auf das Alter von Ernst Friedmann zu sprechen kommt.
Am vergangenen Wochenende, am Samstag, 3. März feierte Ernst Friedmann seinen 75. Geburtstag. Ernst Friedmann, einer der guten Geister in der Gemeinde, betreut als „Hausmeister“ seit über zehn Jahren die Gebäude in der Gemeinde. Wie seine „Gute Stube“ betreut er die Südpfalzhalle, weist Mieter in die Funktionen der Küche ein, sorgt dafür, dass nach einer Veranstaltung alles wieder an Ort und Stelle ist. Damit die Tische und Stühle in der Südpfalzhalle immer noch in einem brauchbaren Zustand sind, ist nicht zuletzt den Reparaturkünsten des gelernten Zimmermanns zu verdanken. Während des Tages ist er oft Ansprechpartner von Handwerkern bei Reparaturarbeiten in den gemeindeeigenen Gebäuden. Ärgerlich kann de „Friedmann Ernschd“ auch einmal werden, wenn er feststellt, dass mutwillig etwas an den Gebäuden oder am Dorfplatz, den er über das ganze Jahr in Schuss hält, beschädigt wurde.
Neben seinem Engagement in der Gemeinde ist er auch beim Gesangverein Eintracht als „Mädchen für Alles“ eine große Hilfe und Stütze im Vereins. Donnerstags ein warmer Proberaum, immer genügend Getränke im Schrank, „de Ernschd sorchd schun defer“. Gilt es beim Verein etwas aufzubauen oder zu helfen ist er einer der Ersten der kommt und einer der Letzten der geht. Seit vielen Jahren begleitet er das Amt des zweiten Vorsitzenden, war vorher Schriftführer und ist als Vertreter der Weintorgruppe Beisitzer im Sängerkreis Bad Bergzabern.
Den guten Wünschen von seiner Familie, Nachbarn und Bekannten schlossen sich auch Bürgermeister Hermann Paul, Beigeordneter Gregor Garrecht und der Vorsitzende des Gesangvereins Stefan Zirker an, verbunden mit dem Dank für die geleistete Arbeit in der Gemeinde und im Verein und dem Wunsch, dass er dem Gesangverein und der Gemeinde weiterhin mit seinem Rat seiner Erfahrung zur Seite steht.

home

zurück