Aktuelle Meldungen aus Kapsweyer


Herzlichen Glückwunsch für Annemarie und Hermann Vogel zur Goldenen Hochzeit


Herzlichen Glückwunsch zur Goldenen Hochzeit

Am Freitag, dem 2. Februar 2007 feierten Frau Annemarie Vogel geb. Jöckle und Herr Hermann Vogel ihr goldenes Hochzeitsjubiläum. Standesamtlich getraut wurden beide am 1. Februar 1957 vom damaligen Bürgermeister Emil Frey. Den kirchlichen Segen erhielten sie einen Tag später am 2. Februar in der Heilig Kreuz Kirche in Landau.
Frau Vogel wurde kurz nach der Evakuierung am 31. Oktober 1939 in Schweinfurth geboren. Ihre Kindheit verbrachte sie in Schaidt und verlor bereits als Zwölfjährige ihre Mutter. Nach ihrer Schulausbildung arbeitete sie in einer Schuhfabrik in Landau und später in einer Lebensmittelfabrik in Karlsruhe. Ihr Ehemann Hermann erblickte das Licht der Welt am 28. Juni 1935 in Kapsweyer. Als Vierjähriger erlebte Hermann Vogel die Evakuierung seiner Familie nach Burgebrach, der heutigen Partnergemeinde von Kapsweyer. Eingeschult in die erste Klasse wurde Herr Vogel kriegsbedingt in Göcklingen. Nach Beendigung seiner Schulzeit erlernte er 1950 das Malerhandwerk in Bad Bergzabern im Malergeschäft Bersch. Als Geselle arbeitete er vier Jahre bei der Firma Lakra und anschließend bei der Firma Doll in Karlsruhe.
Zurückblickend vergleichen beide die letzten 50 Jahre mit einer Achterbahnfahrt. Neben vielen Höhen musste auch die eine oder andere Talfahrt überstanden werden. Noch gut in Erinnerung ist ihnen die Heimfahrt von Landau, als sie nach der Trauung in der Höhe der Tanzschule Wienhold in einen Unfall verwickelt wurden, der zum Glück für alle Beteiligten glimpflich verlief. Zunächst wohnten beide für ein Jahr in Rohrbach, bis sie sich in der der Hollergasse ein Haus kauften und sich eine eigene Existenz aufbauten. Nach seiner Meisterprüfung machte sich Hermann Vogel, unterstützt von seiner Ehefrau Annemarie, die die Büroarbeiten erledigte, 1971 selbständig. Bereits ein Jahr später erhielt er Unterstützung von seinem Sohn Michael. Vom Vollwärmeputz bis zur Hochglanztapete werden von Vater und Sohn bis heute alle Malerarbeiten gemeinsam erledigt. Zur Freude der Mitbürger von Kapsweyer haben sie in den letzten Jahren ihrer Heimatkirche St. Ulrich einen neuen Glanz verliehen. In der Freizeit widmet sich die gesamte Familie Vogel ihren Tieren. Bereits am Anfang ihrer Ehe züchtete Frau Vogel Dalmatiner und später kam noch eine Pferdezucht mit Trakehnern hinzu. Auch wenn heute im Anwesen Vogel keine Zucht mehr betrieben wird, so gehört ihre ganze Fürsorge den beiden Hunden und den beiden Pferden..
Neben der Familie, den Freunden und Nachbarn wünschten auch Bürgermeister Hermann Paul und Beigeordnete Renate Ehrstein im Namen der Ortsgemeinde dem Jubelpaar alles Gute, Gesundheit und für die Zukunft noch viele gemeinsame glückliche Jahre im Kreise ihrer Familie.



home

zurück