Aktuelle Meldungen aus Kapsweyer


Ratsbeschlüsse aus der 17. Sitzung des Ortsgemeinderates von Kapsweyer


Ratsbeschlüsse aus der 17. Sitzung des Ortsgemeinderates von Kapsweyer

Zu Beginn der Gemeinderatssitzung stellte Ratsmitglied Wolfgang Fedderken die Funktion und die Ergebnisse der Fotovoltaikanlage auf dem Dach der Südpfalzhalle dar. Die Anlage ist seit ersten Mai 2005 in Betrieb und hat bis heute 23.900 Kilowatt Strom erzeugt, womit sechs Haushalte komplett versorgt werden könnten. Von den Pfalzwerken erhielt die Gemeinde bisher ca. 12.000 Euro, das hochgerechnet eine Amortisierung der Anlage in neun Jahren bedeuten würde, vorrausgesetzt es treten keine größeren Störungen auf.
Heftig diskutiert wurden die möglichen Maßnahmen um im Neubaugebiet „In den Kerräckern“ eine Verkehrsberuhigung zu erreichen. Beschlossen wurde versuchsweise für ein Jahr, den südlichen Wirtschaftsweg neben dem Spielplatz, für den Durchgangsverkehr zu sperren. Durch diese Maßnahme ist auch weiterhin gewährleistet, dass alle Grundstückseigentümer ihre Flächen erreichen. Einstimmig beschlossen wurde, die älteren Mandelbäume entlang der Bahnhofstraße durch junge Bäume zu ersetzen. Die Mandelbäume werden die Gemeinderäte am Samstag, 9. Dezember pflanzen.
Beschlossen wurde auch die Platanen am Dorfplatz in eine Kastenform zu schneiden, so dass die künftigen Pflegemaßnahmen ohne allzu großen Aufwand selbst durchgeführt werden können. Der Auftrag für den Formschnitt der Bäume, der über zwei Jahre erfolgt, wurde zum Angebotspreis von 1392,30 € an die Firma Scholl in Oberhausen vergeben.
Bei zwei Stimmenthaltungen sprach sich der Rat für den Erhalt der Kegelbahn in der Gaststätte Südpfalzhalle aus. Die letzte Generalüberholung liegt mittlerweile über 15 Jahre zurück. Derzeit liegt ein Angebot für eine Mindestsanierung in Höhe von ca. 4.400 € vor. Für eine weitergehende Sanierung ist mit Kosten von ca. 10.000 € rechen.
Der Auftrag an die Pfalzwerke zum Versetzung der Straßenlampe in der Haardtstraße wurde zurückgestellt, da noch einige Unstimmigkeiten geklärt werden sollen.
Einstimmig beschlossen wurde ein Zuschuss für den Fußballverein Viktoria Kapsweyer in Höhe von 2.000 €. Der Fußballverein beabsichtigt einen Bolzplatz anzulegen, der von allen ortsansässigen Jugendlichen, auch wenn sie nicht im Verein sind, genutzt werden kann. Weiterhin sollen vom Verein ein Mulcher und ein Vertikutierer zur Pflege der Rasenplätze angeschafft werden.
Im nichtöffentlichen Teil wurden Bau- und Mietangelegenheiten behandelt.

home

zurück