Aktuelle Meldungen aus Kapsweyer


Herzlichen Glückwunsch für Gisela und Alwin Kretz zur Goldenen Hochzeit


Herzlichen Glückwunsch zur Goldenen Hochzeit

Auf glückliche 50 Ehejahre können Gisela Kretz geb. Sommer und Alwin Kretz seit dem
29. Juni 2006 zurückblicken. An einem Donnerstag wurden Gisela und Alwin Kretz in Kapsweyer von dem damaligen Bürgermeister Emil Frey standesamtlich getraut. Den kirchlichen Segen erhielten sie zwei Tage später im Herz-Jesu Kloster in Neustadt.
Stolz sind beide auf ihre Tochter Ilona und lachen heute darüber, wenn sie über die kleinen Missgeschicke während ihrer Hochzeit erzählen. So war bei der kirchlichen Trauung einer der vorgesehenen Trauzeugen nicht erschienen und als die junge Ehefrau am Hochzeitsmorgen aufwachte, war ihr Alwin bereits seit sechs Uhr früh unterwegs, um für seine Band Plakate aufzuhängen.
Beide wohnen seit ihrer Eheschließung in Kapsweyer im Elterhaus von Frau Kretz, in dem sie auch das Licht der Welt erblickte und ihre Kindheit verbrachte. Nach der Schule arbeitete sie zunächst aus Mangel an Lehrstellen als Waldarbeiterin, später als Näherin und bis zu ihrem Ruhestand 30 Jahre bei der Firma Siemens in Karlsruhe. Ihren späteren Ehemann lernte Gisela Kretz nicht wie viele vielleicht vermuten bei der Tanzmusik, sondern auf dem Sportplatz in Kapsweyer während der Sportwoche anlässlich des 25 jährigen Vereinsjubiläums der Viktoria kennen. Da Schaidt, der Geburtsort von Alwin Kretz, keine allzu große Entfernung war, traf man sich an den Wochenenden, wenn ihr Alwin seinem Hobby als Saxofonist bei der damaligen Kultband der Südpfalz den „Schwarzen Pantern“ nachging, in der er neunzehn Jahre bis zu ihrer Auflösung 1973 spielte. Die künstlerische Pause dauerte dann fünfzehn Jahre bis der mittlerweile zum „Grauen Panter“ gewordene Musiker einem Werben der Concordia aus Steinfeld nicht wiederstehen konnte und er wieder zum seinem Tenor-Saxophon griff, das er bis heute noch aktiv im Verein spielt. Seine Mithilfe und Erfahrung des gelernten Schreiners wird auch bei Arbeiten im Vereinsheim gerne gesehen und angenommen. Ein weiteres Hobby von Alwin Kretz ist seit einigen Jahren die Arbeit mit seinem Computer, während sich seine Gisela lieber ihrem Garten und ihren Blumen widmet. Gerne engagiert sich Gisela Kretz auch in der Frauengemeinschaft. Sie war über vier Jahre zweite Vorsitzende und ist immer dabei, wenn es gilt für den Basar zu basteln oder bei Veranstaltungen zu helfen.
So konnten die immer noch sehr engagierten Eheleute auch sehr viele Glückwünsche von Freunden und Bekannten entgegennehmen.
Die besten Wünsche der kfd überbrachten die 1. Vorsitzende Theresia Kreiselmeyer und Karin Kantz und im Namen der Ortsgemeinde Kapsweyer wünschten Bürgermeister Hermann Paul und Beigeordnete Renate Ehrstein dem Jubelpaar alles Gute, Gesundheit und für die Zukunft noch viele gemeinsame glückliche Jahre.

home

zurück