Aktuelle Meldungen aus Kapsweyer


Ratsbeschlüsse aus der 3. Sitzung des Ortsgemeinderates von Kapsweyer



Der Gemeinderat war sich einig, bis zur nächsten Sitzung Angebote für den Bau einer Photovoltaikanlage auf dem Dach der Südpfalzhalle einzuholen. Das Ing.-Büro Bauer aus Bad Bergzabern wurde beauftragt, die dafür notwendigen statischen Berechnungen vorzunehmen.
Diplomingenieur Wisser vom Büro Bauer informierte über die Leistungsumfänge und die ausgeschriebenen Gewerke für die Sanierung der Dachkonstruktion die bei der Südpfalzhalle. ausgeschrieben waren (Rohbau-, Zimmermanns-, Schlosser-, Trockenbau-, Lüftungsbau-, Elektriker- und Gerüstbauarbeiten). Im nichtöffentlichen Teil der Sitzung wurden die Aufträge mit einer Gesamtsumme von ca. 20.000 EUR vergeben.
Bei einem Ortstermin sollen mit allen Beteiligten die von der Kreisverwaltung geforderten Brandschutzmaßmahmen nochmals erörtert und geprüft werden.
Einstimmig beschlossen wurde das Anbringen einer Überdachung am Eingang der Gaststätte. Nach einer weiteren Diskussion und Abwägung der Vor- und Nachteile von Plexiglas und Verbundglas fiel die Entscheidung zu Gunsten einer Sicherheitsverglasung. Ebenfalls in Auftrag gegeben wurden die Fliesenarbeiten für den Küchenbereich der Gaststätte. Beide Gewerke umfassen ein Kostenvolumen von ca. 6.500 EUR.
Bereits im Bauausschuß beraten wurden die notwendigen Arbeiten im Kühlzellenbereich die mit einer Fachfirma weiter abgestimmt werden sollen. Weitere Themen im Bauausschuß waren die immer noch vorhandenen undichten Stellen beim Hallenvordach, das Anbringen eines Hinweisschildes bei der Südpfalzhalle, das Markieren von Parkplätzen zwischen Halle und Kindergarten, eine eventuelle Verbreiterung des schmalen Bitumenweges auf dem Friedhof und die geplante Erneuerung der Kanalisation in der Kirchgasse.
Bürgermeister Paul informierte den Rat über die für die Gemeinde negative Entscheidung des OVG in Koblenz hinsichtlich dem Bau einer Mobilfunkantenne auf dem Tabakschuppen. Mit diesem Thema wird sich auch der Kreisrechtsausschuß am Donnerstag, 18. November beschäftigen.
Weiter bedankte er sich bei allen die zum Gelingen des gemeinsamen Wochenendes mit den Freunden aus Burgebrach Anfang Oktober mit beigetragen haben.


home

zurück