Aktuelle Meldungen aus Kapsweyer


Herzlichen Glückwunsch Frau Hildegard und Herrn Lothar Frey zur Gnadenhochzeit


70 Jahre die Treue gehalten

Das äußerst seltene Jubiläum der Gnadenhochzeit durften am Freitag, dem 3.Januar 2003 Hildegard Frey geb. Friedmann (90) und Lothar Frey (93) feiern. Hildegard und Lothar Frey sind beide in Kapsweyer geboren und aufgewachsen. Sie gaben sich an einem Dienstag in ihrem Heimatort Kapsweyer das Ja-Wort. Die standesamtliche Trauung erfolgte im Gemeindehaus, (heute Vereinshaus) durch den damaligen Bürgermeister Karl Paul. Anschließend wurden sie vom damaligen Pfarrer Georg Bienfang in der Pfarrkirche St. Ulrich kirchlich getraut.
Bis heute wohnen die Eheleute Frey in dem als „Dreimädelhaus“ bekanntgewordenen Anwesen in der Hauptstraße 31. Gemeinsam mit seiner Ehefrau Hildegard bewirtschaftete Lothar Frey bis 1979 einen landwirtschaftlichen Betrieb. Seine für gute Schnäpse bekannte Brennerei führte er noch bis 1988 fort. Noch gut kann sich Lothar Frey an Silvester 1948 erinnern als er nach dreijähriger Kriegsgefangenschaft wieder nach Hause zurückkehrte. In den folgenden Jahren engagierte er sich, unterstützt durch seine Familie, bei den örtlichen Vereinen und der Gemeinde. Eng verbunden fühlt er sich bis heute dem Musikverein Freundschaft, über 25 Jahre sang er im Kirchenchor und war über viele Jahre Schatzmeister des Chors. 1956 wurde Lothar Frey erstmals in den Gemeinderat gewählt dem er bis 1969 angehörte. Von 1964 bis 1969 begleitete er neben dem Ortsbürgermeister Hans Zimmermann das Amt des ersten Beigeordneten. In diese Zeit fiel der Neubau des Kindergartens, der Bau der Kanalisation und der Ausbau der Ortsstraßen.
Bis heute verfolgt Lothar Frey mit viel Interesse das Geschehen in seiner Heimatgemeinde. Wie früher schon, steht er auch heute noch neuen Ideen aufgeschlossen und positiv gegenüber. Für ihn ist es auch eine Selbstverständlichkeit die Veranstaltungen der Vereine zu besuchen und sie zu unterstützen. Wenn es die Witterung zuläßt ist er immer mit seinem Fahrrad unterwegs und kauft für den täglichen Bedarf ein. Zusammen mit seiner Tochter Adelheid versorgt er den Haushalt und kümmert sich liebevoll um seine bettlägerige Ehefrau.
Mit einem Augenzwinkern erklärt er, daß ein Glas Rotwein am Tag Medizin ist und ihn fit hält.
Zu den vielen Gratulanten zählten neben seinen drei Töchtern und Schwiegersöhnen auch acht Enkel und neun Urenkel. Für den Kreis Südliche Weinstraße gratulierte Kreisbeigeordneter Bernd Lauerbach auch im Namen von Landrätin Theresia Riedmaier und überbrachte ein Glückwunschschreiben von Ministerpräsident Kurt Beck. Die Glückwünsche der Verbandsgemeinde Bad Bergzabern überbrachte 1. Beigeordneter Raimund Zimmermann mit einem Glückwunschschreiben vom Bundespräsidenten Johannes Rau. Ortsbürgermeister Hermann Paul und die Beigeordneten Gregor Garrecht und Karin Kantz gratulierten dem Jubelpaar ganz herzlich und wünschten im Namen der Ortsgemeinde alles Gute, Gesundheit und Wohlergehen.

home

zurück