Aktuelle Meldungen aus Kapsweyer


Ratsbeschlüsse aus der 22. Sitzung des Ortsgemeinderates von Kapsweyer


Hauptthema der Ratsitzung war die Sanierung der gesamten Dachfläche (ca. 700 qm) der Südpfalzhalle, Gaststätte und der Wohnung. Eine Überprüfung des Hallendaches durch das Ingenieurbüro Bauer ergab, daß an vielen Stellen des Etenitdaches Risse vorhanden sind und einige Halteschrauben nicht mehr fest sitzen. Außerdem ergab die Überprüfung, daß einige Holzteile durch die ständige Feuchtigkeit bereits ausgetauscht werden müssen.
Das Büro Bauer empfahl dem Rat die Dächer so schnell wie möglich zu sanieren, um weitere Schäden an der Bausubstanz zu vermeiden. Vorgeschlagen wird das Dach als Warmdach auszuführen und mit einer 16 cm starken Isolierung zu versehen. An den Giebelseiten soll das Dach künftig einen Überstand von 40 cm erhalten um das Mauerwerk besser zu schützen Eine Eindeckung mit Alublech soll die bisherigen vorgesehen Eternitplatten, die mit Asbest belastet sind ersetzen. Eine Kostenschätzung ergab einen Betrag von rund 225.000 Euro incl. aller Nebenkosten. Zur Finanzierung der Maßnahme wird mit einem Landeszuschuß von ca. 55.000 bis 60.000 Euro gerechnet. Nach Abwägung aller Möglichkeiten beschloß der Rat einstimmig die Dachsanierung im kommenden Jahr durchzuführen und beauftragte das Ingeneurbüro Bauer aus Bad Bergzabern mit der Planung und Bauleitung.
Für die Gaststätte wurden Malerarbeiten an die Firma Vogel in Kapsweyer zum Preis von 733 EURO und die Erneuerung der Kühlraumtür zum Preis von 1.148 EURO an die Firma B&D Kälte und Klima Technik in Bellheim vergeben. In der nächsten Sitzung soll über den Austausch der Tische und Stühle im Gaststättenbereich beraten werden.
Ebenfalls einstimmig beschloß das Gremium, daß sich die Gemeinde im Rahmen der Agenda 21 aktiv an der AEP (Agrarstrukturelle Entwicklungsplanung) der VG beteiligen will.
Zu diesem Anlaß soll nach den Ferien für interessierte Mitbürger aus Kapsweyer eine Infoveranstaltung angeboten werden, mit dem Ziel einen Arbeitskreis zu bilden in dem Ideen und Anregungen entwickelt werden, wie die Entwicklung von Kapsweyer in Bezug auf "Nachhaltigkeit" beeinflußt werden kann, wie z.B. die Siedlungsentwicklung, Ortsrandgestaltung, Hochwasserschutz, Naturschutz, sanfter Tourismus, um nur einige zu nennen.
Im nichtöffentlichen Teil wurden Arbeitsvergaben, Bau- und Grundstücks beraten.

home

zurück