Aktuelle Meldungen aus Kapsweyer


Glasfaserausbau in Kapsweyer durch RMT und deutsche Glasfaser/Inexio


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger von Kapsweyer,

für einige Kapsweyerer ist durch die Werbeaktion der Firma Deutsche Glasfaser/Inexio die Verwirrung recht groß.

Vor über drei Jahren hat die Ortsgemeinde Kapsweyer mit der schweizerischen Firma RMT einen Kooperationsvertrag abgeschlossen, um die Ortsgemeinde mit Glasfaser bzw. schnellem Internet zu erschließen. Im Anschluss kam es mit vielen Grundstücksbesitzern zu einem Liegenschaft-Anschluss-Vertrag (LAV), einem so genannten Gestattungsvertrag, worin der Firma RMT erlaubt wird, das Grundstück mit Glasfaser kostenlos anzufahren, unabhängig davon, ob ein Provider-Vertrag (monatliche Benutzungsgebühren) abgeschlossen ist. Die bestehenden Verträge mit der schweizerischen Firma RMT haben immer noch ihre Gültigkeit!
Seit August finden durch 2 Mitarbeiter der Firma RMT (GG Bau DEU Gmbh)
- Frau Hirsch, Tel. 0162 246 22 74 (Mo.-Do. 8-13 Uhr und Fr. 8-12 Uhr)
- Herr Brugnoli, Tel. 0041 795 309 237
Gebäudeplanungen bzw. Gebäudevorbegehungen statt. Das bedeutet, diese zwei Personen machen mit den Hauseigentümern, welche einen Vertrag über die Glasfasererschließung gemacht haben, telefonisch einen Ortstermin aus. An diesem Ortstermin wird dann besprochen an welcher Stelle die Firma RMT mit der Glasfaserleitung in das Haus gehen soll. Hierzu wird ein elektronisches Planungsprotokoll angefertigt. Sollten Sie noch keinen Gestattungsvertrag (Liegenschaft-Anschluss-Vertrag) gemacht haben, können Sie dies bis zum Baubeginn nachholen. Die kompletten Kosten des Ausbaus werden von RMT (GG Bau Deu Gmbh) übernommen. Jeder Anwohner ist nach dem Ausbau frei in seiner Entscheidung, ob er beim jetzigen Anbieter bleibt oder zu RMT (Lyte Provider) wechseln möchte. In diesem Jahr hat der Gemeinderat beschlossen, der Firma RMT einen Raum in der Südpfalzhalle zur Verfügung zu stellen, damit sie ihren benötigten Technikraum einrichten kann. Im 4. Quartal 2020 soll mit der Einrichtung und Inbetriebnahme des Technikraumes begonnen werden. Anfang 2021 soll mit der Erschließung der Häuser begonnen werden.

Nun zum Thema deutsche Glasfaser/Inexio:

Die Firma deutsche Glasfaser/Inexio hat zwischenzeitlich bei einer Bundesausschreibung den Zuschlag bekommen im Kreis Südliche Weinstraße alle Häuser die weniger als 30 Mbit/s Übertragungsrate haben, mit schnellem Internet zu erschließen. Für unsere Gemeinde wäre das ein kleiner Teil des „ Bahnhofsviertel“, Sportplatz, Waldhof und Viehstrichhof. Dieser Ausbau soll parallel zum RMT Ausbau stattfinden. Zwischenzeitlich hat die Firma deutsche Glasfaser/Inexio der Ortsgemeinde Kapsweyer klargemacht, dass sie beabsichtigt ganz Kapsweyer mit Glasfaser zu versorgen, wenn sich mindestens 40 % der Hausbesitzer bereit erklären einen Provider-Vertrag (monatliche Gebühren) abzuschließen. Das heißt, ohne Provider-Vertrag keinen Glasfaseranschluss. Sie werden auch die Erschließung ohne Kooperationsvertrag mit der Gemeinde durchführen. Falls es zu einem doppelt Ausbau in ganz Kapsweyer käme, hätte das zur Folge, dass unsere Straßen in Kapsweyer zweimal aufgerissen werden.

Ich hoffe, dass nun die meisten Unklarheiten mit den Glasfaserausbau aufgeklärt werden konnten, sollten dennoch Fragen bestehen, stehe ich Ihnen gerne mit meinen Beigeordneten während der Bürgersprechstunde mittwochs von 18 bis 19:00 Uhr zur Verfügung. Sie können mich auch in dringenden Fällen telefonisch Tel. 06340 508 950 oder über E-Mail-Adresse: viehstrichhof-schoenung@gmx.de erreichen.

(Felix Schönung, Ortsbürgermeister)

home

zurück