Aktuelle Meldungen aus Kapsweyer


Eröffnung des 18. Grenzlandfest in Kapsweyer mit der Verleihung der Grenzlandmedaille an Bernard Riedinger und Rudi Götz


Am Freitagabend, 23. Juni 2017, wurde das Grenzlandfest mit der Verleihung der Grenzlandmedaille eröffnet. Viele Menschen „vun hiwwe un driwwe“ fanden den Weg in die Südpfalzhalle von Kapsweyer, wo sie gleich im Eingangsbereich von Ortsbürgermeister Schönung sowie den Beigeordneten Klaus Krämer und Theresia Kreiselmeyer gebührend empfangen wurden. Die Wiedersehensfreude unter den zahlreichen Gästen war an vielen Stellen spürbar. In diesem Jahr hat der Kreisausschuss des Landkreises Südliche Weinstraße Herrn Bernhard Riedinger Chef dʹ unité territoriale Wissenbourg (Weißenburg) und Rudi Götz Feuerwehrinspekteur des Landkreises Südliche Weinstraße (Annweiler) als Grenzlandmedaillenträger ausgewählt. Die Auszeichnung soll die gute deutsch-französische Zusammenarbeit symbolisieren. Die Medaille wurde bereits 32-mal verliehen. Herzlich bedankte sich Ortsbürgermeister Felix Schönung bei Landrätin Theresia Riedmaier, dass sie wie in den Jahren davor, die Schirmherrschaft für das Grenzlandfest in Kapsweyer übernommen hat.

Neben den vielen vorangegangenen Medaillenträgern konnte Landtagsabgeordneter Alexander Schweitzer, der Vizepräsident der Communauté des Communes du Pay de Wissembourg und Maire aus Riedseltz René Richert, aus Climbach Maire und Conseillers départementaux du Canton de Wissembourg Stephanie Kochert sowie aus der Partnergemeinde Burgebrach Johannes Maciejonczyk begrüßt werden. Leider war die Partnergemeinde Krautergersheim an diesem Abend nicht vertreten, da sie in ihrer Gemeinde einen Trauerfall hatten. Natürlich konnte auch Werner Schreiner, Beauftragter der Ministerpräsidentin für grenzüberschreitende Zusammenarbeit, begrüßt werden. Ebenfalls begrüßen konnte Ortsbürgermeister Schönung den Kreisbeigeordneten Helmut Geisser, den 1. hauptamtlichen Beigeordneten Martin Engelhard, der in Vertretung von Verbandsbürgermeister Hermann Bohrer kam. Herzliche Grüße gingen auch an den ehemaligen Leiter des Forstamtes Bienwald Peter Leppla und Mitarbeiter Johannes Becker sowie dem neue Revierleiter Andreas Müller.
Die Festrednerin Anne Sander aus Hagenau, Abgeordnete des europäischen Parlaments, wurde mit großem Beifall begrüßt. Frau Sander, die 2015 eine Arbeitsgruppe im europäischen Parlament ins Leben gerufen hat, welche sich mit grenzüberschreitender Zusammenarbeit beschäftigt, ging in ihrer Rede auf zahlreiche Beispiele ihrer Arbeit ein. Sie zeigte auf, wie wichtig die deutsch-französische Freundschaft und Zusammenarbeit ist. Im Herzen Europas (Südpfalz-Elsass) hob sie die gemeinsame Projekte im Feuerwehrwesen, aber auch, wie es an diesem Wochenende gefeiert wurde, die zwanzigjährige Reaktivierung der Bahnstrecke Winden-Wissembourg, hervor. Eines ihrer wichtigsten Aussagen war, nicht "Mauern, sondern Brücken bauen" muss unser Ziel sein.
Madame Anne Sander war sichtlich gerührt, über das Geschenk des „Wuddwuddseckele“, das jeder Festredner an der Grenzlandmedaillenverleihung von der Gemeinde Kapsweyer bekommt. Natürlich bekamen die Medaillenträger ebenfalls diese individuell gefertigte Skulptur.
Grußworte sprachen Landtagsabgeordneter Alexander Schweitzer, Vizepräsident der Communauté des Commune du Pay de Wissembourg und Maire René Richert, 1. hauptamtlicher Beigeordneter Martin Engelhard, Bürgermeister von Burgebrach Johannes Maciejonczyk sowie der zukünftige Landrat Dietmar Seefeldt.
Ortsbürgermeister Felix Schönung bedankte sich gegen Ende der Veranstaltung bei allen mitwirkenden Personen, die für den gelungenen Abend beigetragen haben: Ein ganz besonderer Dank den Beigeordneten Klaus Krämer und Theresia Kreiselmeyer, bei den mitwirkenden Vereine ganz besonders die Kfd, stellvertretend hierfür Karin Kantz mit ihrem Team, das die Südpfalzhalle so schön geschmückte hat. Ein großer Dank ging auch an die Künstler, welche bereit waren, ein Teil ihrer Kunstausstellung schon für den Freitagabend auszustellen sowie bei dem Kreisjugendjazzorchester unter der Leitung von Adrian Rinck, das den Festabend musikalisch umrahmt hat.
Für das fast zwanzigjährige Engagement der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit und Unterstützung des Grenzlandfestes mit Verleihung der Grenzlandmedaille in Kapsweyer, bedankte sich Ortsbürgermeister Schönung bei Landrätin Theresia Riedmaier und überreichte ihr als Dankeschön einen Blumenstrauß sowie eine Ortschronik von Kapsweyer.
(Ortsgemeinde)

home

zurück