Aktuelle Meldungen aus Kapsweyer


Grenzlandmedaille an Rudi Götz und Bernard Riedinger


Beide Persönlichkeiten haben sich in besonderer Weise um die Freundschaft und die Partnerschaft zwischen Deutschland und Frankreich, insbesondere zwischen Elsass und der Südpfalz, verdient gemacht.
Rudi Götz aus Annweiler trat 1971 bereits als 14-jähriger in die Jugendfeuerwehr Annweiler ein. Er ist beschäftigt bei der Berufsfeuerwehr in Mannheim. Seit 1998 bis heute ist er Kreisfeuerwehrinspekteur.Der Aufbau, die Ausstattung und die Ausbildung des Gefahrstoffzuges des Landkreises trägt noch heute seine Handschrift. Er war u.a. verantwortlich für Aufbau des Gleichwellenfunknetzes in Landkreis und Stadt Landau. Er war Initiator der Aufschaltung des Notrufes 112 auf die ehemalige Rettungsleitstelle Landau und engagiert sich seit Planung der Straßentunnel der B 10 bei Annweiler um Sicherheitsfragen bezüglich Gefahrenabwehr. Seine große fachliche Kompetenz und seine hohe Führungskompetenz machen ihn überregional zum geachteten Feuerwehrmann und innerhalb der freiwilligen Wehren zum Vorbild ganzer Generationen.
Die Verbundenheit mit den Feuerwehrkameraden im Elsass und der rege Dialog auch mit den dortigen Institutionen haben der nachbarschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Elsass und Pfalz große Fortschritte gebracht und viele Dienste erwiesen.
Bernard Riedinger aus Wissembourg ist seit 38 Jahren Mitglied der Feuerwehr Wissembourg und seit dem ersten Tag an ein Unterstützer der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit. Dank seiner guten deutschen Sprachkenntnisse wirkt er als Verbindungsmann bei allen Anlässen, sowohl im Einsatz, als auch gesellschaftlicher Art. Als Chef d’unité territoriale Wissembourg trägt er große Verantwortung. Bei verschiedenen Ausbildungsmaßnahmen, wie z.B. gemeinsame Schulungen der Führungskräfte und insbesondere zur Bekämpfung von Waldbränden im Grenzraum sowie Unterstützung bei schweren Unfällen, hat er sich besonders eingebracht. Gegenseitige Hilfe bei Unwetter und Naturkatastrophen, Hochwasser und Waldbrandgefahr, sind für ihn selbstverständlich. Als Trompeter ist er Mitglied der "Fanfare des Sapeurs-Pompiers de Schleithal" und war bei zahlreichen Auftritten in der Südpfalz mit dabei.
(SÜW)

home

zurück