Aktuelle Meldungen aus Kapsweyer


Gemeinschaftsübung der Viehstrich-Wehren in Kapsweyer


Am 4. September trafen sich die Wehren des Viehstrichs aus Kapsweyer, Schweighofen, Steinfeld und Schaidt zur jährlichen gemeinsamen Übung in Kapsweyer. Als Brandobjekt diente das Anwesen in der Hauptstraße 45 der Familie Kreiselmeyer.
Nach dem Notruf, bei dem ein Gebäudebrand mit vermissten Personen gemeldet wurde, rückte die Feuerwehr Kapsweyer aus. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle und einer Lageerkundung wurden gleich danach, aufgrund der Größe des Objekts, die Wehren aus Schweighofen, Steinfeld und Schaidt nachalarmiert. Die Einheiten aus Kapsweyer und Schweighofen übernahmen die Personensuche und Brandbekämpfung vom Bereich der Hauptstraße aus. Die Kollegen aus Steinfeld und Schaidt übernahmen dies von der Rückseite des Gebäudes, der Friedhofstraße. Nach wenigen Minuten konnten erste erfolgreiche Rückmeldungen bezüglich der Personensuche gegeben werden. Insgesamt wurden drei Personen aus einem verrauchten Kellerraum und einem Werkstattraum gerettet. Die Personen wurden anschließend durch medizinische Erstmaßnahmen versorgt. Kurze Zeit danach wurde die Brandbekämpfung erfolgreich abgeschlossen, und es konnte Feuer aus gemeldet werden.

Nach dem Abbau wurde sich für eine Abschlussbesprechung und anschließendem gemütlichem Beisammensein mit Bewirtung am Feuerwehrhaus in Kapsweyer getroffen. Wehrführer Wolfgang Frey begrüßte alle Anwesenden noch einmal offiziell und ließ die Übung rekapitulieren. Stellvtr. Wehrführer Manuel Kreiselmeyer schloss sich den Worten seines Vorredners an. Beigeordneter Martin Engelhard und Wehrleiter Udo Mertz gaben ebenfalls ihre Eindrücke wieder, die sie während des Übungsverlaufs erhalten haben. In allgemeinem Tenor wurde die erstmalige Teilnahme der Kollegen aus Schaidt bei einer solchen Übung besonders positiv hervorgehoben. Der Kontakt und die Zusammenarbeit könnte für zukünftige Übungen und Aktionen weiter ausgebaut werden.
Beförderungen und Ernennungen wurden an diesem Abend ebenfalls vorgenommen. Manuel Kreiselmeyer und Florian Zirker wurden zum Brandmeister befördert. Gabriel Becker wurde zum Feuerwehrmann, Christoph Ernst zum Oberfeuerwehrmann und Ruben Garrecht zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Manuel Kreiselmeyer wurde offiziell zum stellvtr. Wehrführer ernannt. Florian Zirker gab aus beruflichen Gründen die Position des Jugendfeuerwehrwarts ab. Zu neuen Jugendfeuerwehrwarten wurden Gabriel Becker und Christoph Ernst bestellt.
Neben dem Beigeordneten Martin Engelhard und Wehrleiter Udo Mertz, die die Beförderungen durchführten, schlossen sich auch Wehrführer Wolfgang Frey, sein Stellvertreter Manuel Kreiselmeyer und Ortsbürgermeister Felix Schönung mit ihren Glückwünschen an. Herr Schönung überreichte zusätzlich an alle Beförderten und Ernannten ein Weinpräsent. Roland Götz überreichte der Jugendfeuerwehr Kapsweyer abschließend noch eine Urkunde zur Teilnahme an der Queichtalchallenge 2013.
(MiL, FF Kapsweyer)

home

zurück